Startseite

Elternbrief 03.06.2021
zum Unterrichtsstart für alle Kinder nach den Pfingstferien

Elternbrief vom 19.05.2021
Wie geht der Unterricht nach den Pfingstferien weiter?
Möglichkeit 1 : Wechselunterricht (Inzidenz <165)
Möglichkeit 2: Präsenzunterricht unter Pandemiebedingungen (Inzidenz < 100)
Die Masken- und Testpflicht bleibt in jedem Fall erhalten.
Bitte beachten Sie die Informationen der Klassenlehrer*innen bzw. die aktuellen Informationen hier auf der Homepage.
Für Sie alle und Ihre Kinder wünschen wir schöne und erholsame Pfingstferien!

Lesen Sie bitte zum Unterrichtsstart den Brief der Schule hierzu :

Elternbrief vom 23.04.2021

„ Schulbetrieb im Stadtkreis Pforzheim
Der Stadtkreis Pforzheim liegt bereits 3 Tage in Folge über dem neuen Grenzwert von 165…
Gemäß der geplanten Corona-Verordnung erfolgt damit zwingend ab Montag, den 26.04.2021 Fernlernen.“

Elternbrief vom 15.04.2021

Einverständniserklärung zum Selbsttest

Testanleitung

Elternbrief Stand: 26.03.2021

Stand: 19.03.2021
Schreiben des Kultusministeriums zur Maskenpflicht an Grundschulen.
Bitte informieren Sie sich weiter unter:
https://km-bw.de/,Lde/startseite/sonderseiten/corona-verordnung-schule

https://www.baden-wuerttemberg.de/de/service/aktuelle-infos-zu-corona/aktuelle-corona-verordnung-des-landes-baden-wuerttemberg/

Stand: 19.03.2021
Geplante Maskenpflicht an Grundschulen ab Montag
Liebe Eltern,
ganz sicherlich haben Sie über die Presse von der Maskenpflicht an Grundschulen gehört.
Die Landesregierung plant für Freitag (heute) die Verkündung einer neuen Corona-Verordnung.
Hierin soll die Maskenpflicht an Grundschulen beschrieben werden. Hierüber wurden die Schulen in einer Vorabinformation durch das Staatliche Schulamt Pforzheim benachrichtigt.
„An Grundschulen wird für alle Schüler*innen und Lehrkräfte eine Maskenpflicht eingeführt.
Die Maskenpflicht gilt im und außerhalb des Unterrichts. Alle Personen müssen dann (mindestens) medizinische Maske tragen.“
Entsprechend dieser Mitteilung scheint es richtig und angezeigt, dass Sie Ihrem Kind bereits am Montag eine entsprechende Maske mit in die Schule geben.
Diese Regelung für unsere Schule gilt solange keine weiteren Vorgaben des Kultusministeriums vorliegen. Im anderen Fall werden wir Sie über entsprechende Änderungen informieren.

Mit freundlichen Grüßen
Markus Oppermann und Martin Hesselschwerdt

Stand: 12.02.2021
Auf der Grundlage zur Schulöffnung in Baden-Württemberg zum 22. Februar 2021 wird der Präsenzunterricht wie im Elternschreiben dargestellt umgesetzt.
Die Vorgaben des Ministerium sehen vor, dass jeweils 2 Klassenstufen (in KW 8 also Klassenstufe 1 und 2; in KW 9 Klassenstufe 3 und 4) jeweils mit halben Klassen bis auf weiteres unterrichtet werden.
Die Notbetreuung findet weiterhin zwischen 08.30 Uhr und 12.10 Uhr statt.

Stand 29.01.2021
Aktuelle Informationen zum Schulbetrieb:
Auszüge aus dem Schreiben des KM Stuttgart an die Schulleitungen, in dem dargestellt wird, weshalb die Schulen bis zum 21.02.2021 geschlossen bleiben und es in den Faschingsferien kein Fernlernen bzw. Notbetreuung geben wird.

… gestern haben sich Ministerpräsident Winfried Kretschmann und Kultusministerin Dr.
Susanne Eisenmann darauf verständigt, die zum 1. Februar 2021 geplanten Öffnungsschritte zu verschieben. Alle Schulen im Land, die Kindertageseinrichtungen und Einrichtungen der Kindertagespflege sollen zunächst bis zum 21. Februar 2021, also bis
zum Ende der Faschingswoche, weiterhin geschlossen bleiben.
Mir ist es ein Anliegen,
Sie hierüber unverzüglich zu informieren und lhnen einen Ausblick über die kommende Zeit zu geben.
Ministerpräsident Kretschmann und Ministerin Dr. Eisenmann bedauern es sehr, dass wir am Montag nicht wie geplant mit einem Einstieg in Stufen zum Präsenzunterricht an den Grundschulen zurückkehren können. Viele Schülerinnen und Schüler, Eltern und Lehrkräfte hatten sich bereits auf Lockerungen gefreut, das ist uns sehr bewusst. Doch angesichts der aufgetretenen Mutationen in einer Freiburger Kindertageseinrichtung musste die Landesregierung die aktuelle Situation kurzfristig neu bewerten, da
viele Fragen zu den Virusmutanten noch nicht geklärt sind. Die Landesregierung wird die Zeit bis zum Ende der Faschingswoche für diese Analyse nutzen. Haben sich die Schulen in der Woche vom 15. Februar bis zum 19. Februar für bewegliche Ferientage entschieden, was ganz überwiegend der Fall ist, so bleibt es dabei. An beweglichen Ferientagen findet somit kein Fernunterricht statt, und an den Grundschulen bedarf es keiner Fernlernangebote. Auch die Notbetreuung wird nicht durchgeführt.
Das Land will außerdem die Angebote an Schnelltests für das Personal an den Schulen, den Kindertageseinrichtungen und den Einrichtungen der Kindertagespflege ausweiten. Ministerin Dr. Eisenmann steht dazu bereits im Gespräch mit dem Ministerpräsidenten sowie dem für die Testkonzeption der Landesregierung verantwortlichen Sozialminister Manfred Lucha.
Die aktuelle Entscheidung beinhaltet, dass es an den Schulen zunächst mit Fernunterricht, bzw. mit dem Lernen mit Materialien weitergeht. Die bisherigen Regelungen und
Ausnahmen für die Abschlussklassen und die Sonderpädagogischen Bildungs- und Beratungszentren behalten dabei ebenso weiterhin ihre Gültigkeit. Auch wird es für Schülerinnen und Schüler der Klassen 1 bis 7, deren Eltern zwingend auf eine Betreuung angewiesen sind, wie bisher eine Notbetreuung geben. Bitte machen Sie von diesem Angebot so zurückhaltend wie möglich Gebrauch.
Seien Sie versichert, dass wir es sehr bedauern, lhnen angesichts der weiterhin dynamischen Pandemielage keine langfristigen Pläne zur Verfügung stellen zu können. Doch in der aktuellen Situation bleibt uns leider keine andere Möglichkeit, als kurzfristig zu handeln und falls erforderlich auch bereits gefasste Pläne zu ändern.

Die Halbjahresinformationen sowie die Bildungsempfehlungen für die Schüler*innen der Klasse 4 werden wie geplant am Freitag, 05. Februar 2021 mit den weiteren Lernpaketen ausgegeben.

Stand: 19.03.2021

Schön, dass Sie und Ihr unsere Homepage besuchen.

Sie können an dieser Stelle aktuelle und nützliche Informationen über die Grundschule / Werkrealschule Schanzschule und allen daran Beteiligten finden.
Im Schuljahr 2020/2021 wird an unserer auslaufenden Werkrealschule aktuell noch das 10. Schuljahr angeboten
Termine und Vorhaben wollen wir hier ständig für alle zugänglich, und aktuell einstellen. Sehen Sie hierzu in unseren Kalender-digital.

Sie erreichen uns unter:

Anschrift
      Schanzschule
      Grund- und Werkrealschule
      Habsburgerstraße 11
      75177 Pforzheim

Telefon:
      07231 / 39 – 2679

Fax:
      07231 / 39 – 3039

Mail:
schanzs@pforzheim.de